Alles perfekt, wie immer im Weimarer Land 16.10.2017

Die Mauritius-Qualifikanten vom Regionalfinale Ost im Spa & GolfResort Weimarer Land

Blankenhain – Das Regionalfinale Ost der Samsonite Golf Club Tour lockt so viele Teilnehmer wie noch nie ins Spa & GolfResort Weimarer Land. 95 Qualifikanten spielen die letzten acht Startplätze für das Gesamtfinale auf Mauritius aus. Das Ambiente und Rahmenprogramm sind nicht zu toppen.


Es war eigentlich alles wie immer – und das ist durchweg positiv gemeint. Denn die Regionalfinals im Osten Deutschlands haben sich in den vergangenen Jahren zu den Höhenpunkten der Club-Tour-Saison entwickelt. Dafür ist vor allem das erstklassige und hochwertige Ambiente im Spa & GolfResort Weimarer Land verantwortlich. Angefangen bei den herzlichen Mitarbeitern über die hervorragende Kulinarik bis zu bestens präparierten Golfplätzen (2x 18 Loch) bietet das Resort ein rundum stimmiges Gesamterlebnis.

Das bekamen in diesem Jahr 95 Qualifikanten serviert, so viele Teilnehmer wie noch nie bei einem Regionalfinale Ost im GolfResort Weimarer Land. Die bestens gelaunten Amateur-Golfer traten auf dem Feiniger Course an. Der präsentierte sich in einem sehr guten Zustand, obwohl nur zwei Tage zuvor Orkan Xavier über ihn hinweg fegte.

Wetter: alles war dabei

Nachzügler des heftige Sturms trafen just während der Runde des Regionalfinals in Blankenhain ein. Über eine halbe Stunde wurden die Spieler und deren Taschen ordentlich durchgewirbelt. Den einen oder anderen Regenschirm wehte es sogar ins Wasserhindernis. Das Wetter hielt neben den Windböen auch Regen (am Nachmittag) und Sonnenschein (am Vormittag) bereit.

Diesen Umständen zum Trotz brachten die Spieler ordentliche Ergebnisse ins Clubhaus. Die Besten in den Kategorien Brutto Damen und Herren sowie Netto A, B und C waren am Ende die Glücklichen, die die letzten acht Tickets fürs Gesamtfinale auf Mauritius (Juni 2018) lösten.

Den Bruttosieg bei den Damen holte Lokalmatadorin Kathrin Goetz (GolfResort Weimarer Land) mit 31 Bruttopunkten. Einen Punkt weniger erspielte der Gewinner im Herrenranking, Fabian Grünewald (GC Oberfranken). In den Nettoklassen siegten Alexander Klusch (GC Maria Bildhausen, Netto A), Rudy Hakim-Ghiassi (GR Weimarer Land, Netto B) und Amadeus Grün (GC Weimarer Land, Netto C).

co sponsors
supplying sponsors