Impressionen Regionalfinale Süd 27.09.2017

Die stolzen Sieger des Regionalfinals Süd im St. Eurach Land- und Golfclub

St. Eurach -  88 Qualifikanten hofften im St. Eurach Land- und Golfclub auf Tickets für das Finale der Samsonite Golf Club Tour, das im Frühjahr 2018 im traumhaften Constance Belle Mare Plage auf Mauritius stattfinden wird.


Die Teilnehmer beim Regionalfinale Süd der Samsonite Golf Club Tour 2017 hatten mit dem Wetter zunächst weniger Glück als die Spieler bei den anderen Regionalfinals. Konstanter Regen begleitete die Aufwärm- und frühe Turnierphase, ehe es langsam aber sicher trockener wurde. Der Ablauf von der Ankunft bis zum ersten Abschlag blieb wie gewohnt: Nach der Anmeldung im Clubhaus – inklusive Ausgabe der Goodie Bags – ging es für die Teilnehmer auf der Driving Range zum Einspielen, ehe es bestens vorbereitet losgehen konnte. Zur Halbzeit wurden die Teilnehmer unter anderem mit von Spitzenköchen zubereiteten Köstlichkeiten der Gourmistas verwöhnt, einem regional fest verwurzelten Bio-Lieferservice.

Nebauer gewinnt Brutto-Rennen

Nun aber zum Sportlichen: Trotz der schwierigen Wetterbedingungen (aufgrund des weichen Bodens wurde mit Besserlegen und nicht vorgabewirksam gespielt) konnten einige starke Ergebnisse gespielt werden. Den Brutto-Sieg bei den Herren sicherte sich Manuel Nebauer (Bayerwald) souverän mit 35 Brutto-Punkten. Vier Punkte zurück folgte Maximilian Söffge vom Münchener GC. Bei den Damen holte sich Martina Bremm vom G&LC Bergkramerhof den Sieg und das Ticket nach Mauritius. Bremm kam auf 23 Brutto-Punkte und siegte letztlich klar vor Inga Henneberg, die auf 18 Brutto-Punkte kam. 

Netto A geht an Söffge

In der Netto-Klasse A setzte sich Maximilian Söffge mit 38 Punkten durch. Klasse B ging an Rudolf Baumgartner (GC Vilsbiburg), der 37 Punkte erzielen konnte. Auf den Tagesbestwert von 40 Netto-Punkten kam Harald Schmidt (GC Schloss Igling), der sich den Sieg in der Klasse C holte. Auch die Netto-Sieger dürfen sich über ein Ticket für das Finale auf Mauritius freuen und wurden dazu passend mit einem Reisekoffer von Sponsor Samsonite ausgestattet.

Mit attraktiven Goodie Bags wurden Renate Bauregger (11,3 Meter) und Alexander Waldner (2,06 Meter) für die präzisesten Abschläge beim Nearest to the Pin. Der Longest Drive ging an Ioannis Koumnakes und Manuel Andrejka (gleiche Länge) sowie erneut Inga Henneberg.

co sponsors
supplying sponsors
Jetzt registrieren ...

... und damit an tollen monatlichen Verlosungen der Sponsoring Partner während der Saison teilnehmen, darunter eine Wild Card zum Finale, im Frühjahr 2017 in der Dominikanischen Republik ...